Sattelanpassung


Eine Sattelkontrolle kann nötig sein, wenn

...Ihr Pferd sich im Rücken muskulär oder von der Körperhaltung verändert.

...Ihr Sitzgefühl nicht optimal ist.

...Ihr Pferd Empfindlichkeiten im Rücken entwickelt.

...Ihr Pferd Abwehrreaktionen beim Umgang mit dem Sattel zeigt oder mental nicht gut drauf ist beim Reiten mit Sattel.

...Sie bemerken, dass sich die Sattellage/Sattelbalance verändert.

...nicht mehr genügend Widerristfreiheit vorhanden ist, weil sich die Polsterung gesetzt hat.

...Ihr Pferd sich nicht frei zu bewegen scheint. Es läuft verhalten, klemmig oder angespannt mit Sattel.

...Sie sich unsicher sind, ob Sie die Situation richtig einschätzen.

 

Einige der genannten Punkte hängen nahezu immer direkt mit dem Sattel zusammen. Manche der Schwierigkeiten können Ihre Ursache aber auch in einer Vielzahl von anderen Bereichen haben. (Wetter, Organe, Futter, Beziehung, Ausbildungsstand von Mensch und Pferd, Haltung.... oder ein Mix aus Vielem...).

Welche Stellschraube ist die Entscheidende? Oder sind es mehrere? Und was verändert man zuerst oder vieles zugleich? Das Thema Pferd und Mensch ist so komlex und deswegen schwierig. 

Mit unseren uns zur Verfügung stehenden Mitteln helfen wir gerne an entsprechender Stelle bestmöglich weiter.

Die letztliche Verantwortung können wir aber leider niemandem abnehmen. 

Bei Interesse an einer Kontrolle kontaktieren Sie uns gerne.


Aufgrund unser Spezialisierung und Auslastung passen wir nur noch von uns vertriebene Sättel an.

 

Diesen Service biete wir Ihnen deutschlandweit in Form von Touren an.

 

Häufiger Ablauf:

Die Anpassung  der Sättel erfolgt größtenteils nach Möglichkeit komplett vor Ort. Dafür sind Sättel nötig, die dafür geeignet sind (Anpassbare Einzelteile, schnelle Demontage und Montage). Bei unseren Produkten achten wir ganz besonders auf diesen Punkt der  leichten, umfangreichen, nachträglichen Anpassbarkeit!

Dabei werden die für uns notwendigen Maße am Pferd abgenommen, die aktuelle Situation mit Ihnen besprochen und der Sattel im Stand auf dem Pferd beurteilt.

Danach wird der Sattel auseinander gebaut, sodass u.a. das Kopfeisen in Weite und Winkelung optimal geformt werden kann. 

Auch die Kissen sind in diesem getrennten Zustand optimal zu bearbeiten, das heißt man erreicht mit den Füllstöcken gut jeden Kissenbereich um Details in der Polsterung zu verändern.

Das Kopfeisen wird separat auf Ihr Pferd gelegt, wodurch wir wichtige Infos bekommen und Sie die Anpassung sehen, verstehen und nachvollziehen können.

Nachdem alles wieder zusammengefügt ist, können Sie den Sattel jetzt auf Ihrem Pferd und in der Bewegung testen. 

Solange nicht alles optimal ist und wir sinnvolle Verbesserungsansätze haben, bleiben wir dran und wiederholen den Vorgang bis sich alle am wohlsten fühlen.

 

Die Zahlung wir über eine per Mail gesendete Rechnung und Überweisung abgewickelt.

 


Sattelanpassung anderer Sattelmarken

Aufgrund unser Spezialisierung und Auslastung passen wir nur noch von uns vertriebene Sättel an!

Wir passen keine anderen Lederbaumsättel, Barocksättel oder englische Sättel anderer Marken mehr an, welche wir nicht selbst verkauft haben.

Auch Westernsättel beurteilen und passen wir nicht an, da wir aus einem anderen Bereich kommen und uns deswegen Praxiserfahrungen und -kenntnisse diesbezüglich fehlen.